Lütte Deern

„Lütte Deern“ wird für VIVA CON AGUA zum Charity-Kunstwerk

Kooperation zwischen Barkassen-Meyer und der Millerntor Gallery

Mit ihren 84 Jahren Hafengeschichte wird die Barkasse „Lütte Deern“ nun zum Kunstwerk.Zehn Tage lang arbeitete die Berliner Künstlerin Julia Benz im Rahmen der Millerntor-Gallery 2014 im Dock in Finkenwerder und brachte ihre bunte Kunst auf Bug und Heck, Steuerbord und Backbord der „alten Dame“.

Nach ihrer Wassertaufe am 16. Juli 2014 wird die „Lütte Deern“ wieder in die Dienste von Barkassen-Meyer gehenund den Hamburger Hafen mit ihrem neuen „Kunst-Kleid“ um eine Attraktion reicher machen.

Damit unterstreicht Barkassen-Meyer die jahrelange Unterstützung von VIVA CON AGUA.

„Kunst und Charity liegen uns sehr am Herzen“, so Barkassen-Meyer-Inhaber Hubert Neubacher, VIVA CON AGUA-Unterstützer der ersten Stunde. „Dass wir nun beide Aspekte mit der Kunst-Barkasse für den guten Zweck miteinander verbinden können, freut uns ganz besonders.“ Barkassen-Meyer unterstützte in der Vergangenheit bereits die „Hamburg Art Week“ mit der „Schwimmenden Galerie“ und organisiert jedes Jahr den Shuttle-Service zwischen den verschiedenen Bühnen des Elbjazz Festivals.

Die „Lütte Deern“ ist neben der Cabrio-Barkasse „Sanna“, benannt nach Schauspielerin Sanna Englund und bemalt von Künstler Frank Bürmann, bereits das zweite Kunst-Schiff in der Flotte von Barkassen-Meyer.

Alle Infos über die „Lütte Deern“ auf einen Blick finden Sie hier.

Eindrücke

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Eindrücke